Güldenoffice, Braunschweig

Wohnungen, Büros und eine Parkgarage hinter ein und derselben Fassade – wie geht das?

Hell, dynamisch und modern: So präsentiert sich das Güldenoffice in der Braunschweiger Innenstadt. Die markante Fassade des Neubaus hebt sich von der weitgehend heterogenen Umgebung ab. Mit einem innovativen Nutzungskonzept führen wir Büro, Wohnen im vierten und fünften Obergeschoss und eine Parkgarage im Sockelbereich klug zusammen.

Der Neubau schließt eine Baulücke an der Güldenstraße und führt die Struktur zur angrenzenden Echternstraße fort. Seine Höhenstaffelung vermittelt zwischen der Wohnbebauung im Norden, der Wohnanlage im Westen und dem Bürohaus im Norden.
Weil das Grundstück von drei Seiten einsehbar und von Straßen umgeben ist, haben wir den Baukörper als Solitär gestaltet. Zu allen Seiten präsentiert er sich mit seiner eleganten Fassade. Die hellen Elemente aus glasfaserarmiertem Beton verleihen ihr plastische Tiefe – ein interessanter Kontrast zu den dunkleren Glasflächen der Fensteröffnungen. Die repräsentative Eingangssituation unterstützt die neue Adressbildung. So wird das Gebäude seiner prominenten Lage gerecht.

Das ist das neue urbane Leben: verschiedene Nutzungen unter einem Dach und eine klare, moderne Architektursprache.

Güldenoffice

Projekt: Güldenoffice, Braunschweig

Auftraggeber: Staake Investment & Consulting GmbH & Co. KG

BGF: 9.420 m²

BRI: 31.500 m³

Wettbewerb: 01/2009, 1. Preis

Fertigstellung: 08/2017

Fotograf: Bastian Jäger

„Hell, filigran und elegant: In der Einfachheit und Klarheit liegt für uns die Lösung.“

Ein markanter Lückenschluss in der Braunschweiger Innenstadt, ein hybrides Gebäude, das Wohnen, Arbeiten und Parken hinter einer eleganten Fassade vereint. So sieht für uns die neue urbane Architektur aus.

Relevante Themen aus Architektur und Städtebau

The city as an infinite project

Gemeinsam Innovation voranbringen